header

Mitbestimmungsantrag

Wissenschaftlich Beschäftigte müssen die Mitbestimmung beantragen!

Maßnahmen, die der Mitbestimmung des Personalrats unterliegen, können nur mit seiner Zustimmung getroffen werden.

In Personalangelegenheiten der Beschäftigten mit überwiegend wissenschaftlicher oder künstlerischer Tätigkeit erfolgt die Mitbestimmung nur, wenn die betroffenen Beschäftigten dies beantragen (§ 68 Absatz 3 Personalvertretungsgesetz Mecklenburg-Vorpommern).

Eine Form ist für den Antrag nicht vorgeschrieben. Der WPR bietet eine Formularvorlage an. Auf Seite 2 des Formulars sind mitbestimmungspflichtige Personalangelegenheiten aufgeführt.

Der Antrag muss an den Geschäftsbereich Personal und Recht (GB PuR, vormals D 01) gerichtet werden. Wir empfehlen, den WPR gleichzeitig zu informieren.